Jungschar Haag
Jungschar Haag

Lager 2015

Heuer hat es uns am Jungscharlager nach Grünau am Almsee verschlagen – bei der Ankunft fiel uns sogleich die traumhafte Kulisse ins Auge. Der von Bergen umgebene Almsee war wunderschön, jedoch leider viel zu kalt zum Baden. Unser Zeltplatz war eher abgeschieden, bis zum Ort waren es einige Kilometer, doch das störte uns kaum. Besonders angenehm war, dass die Zelte direkt neben dem Haus aufgebaut werden konnten und Leiter sowie Kinder damit ganz nah beisammen waren. Hinter dem Haus befand sich ein riesiger Fußballplatz, den wir tagtäglich nutzten und auch die beiden fieberhaft erwarteten Spiele dort austrugen (heuer siegten die Leiter gegen die älteren Burschen, während sich die Leiterinnen gegen die Jüngsten geschlagen geben mussten). Das Programm war heuer wieder einmal besonders vielfältig: getreu unserem Wochenthema „Traumfabrik“ begleitete uns eine mysteriös aussehende Traummaschine Tag für Tag und transportierte uns in unbekannte Welten, die wir voller Neugier erkundeten. So verschlug es uns unter anderem ins Reich der Tiere und eine wilde Safari am Almsee entlang begann. Von von Luki Löwen über Koal-a-bären bis Dillyfanten und Babyvogerl waren alle Tierarten vertreten. Hauptziel des Tages war es jedoch, dem unglückseligen Tarzan seine Jane wiederzubeschaffen – was sich jedoch als eher erfolglos herausstellte. Über Nacht katapultierte uns die Traummaschine schließlich in die Welt der Elemente: spannende chemikalische und physikalische Versuche rund um Feuer, Wasser, Erde und Luft hielten uns den ganzen Tag auf Trab. Es war einmal, vor langer langer Zeit… am Mittwoch im Jungscharlager. Yoyo und Crocy entführten uns auf ihrem fliegenden Buch in eine Märchenwelt voller Prinzessinnen, Hexen, Könige und auch Frösche. Ein besonderes Highlight der Woche waren die an diesem Tag aufgeführten Sketche der Jungscharkinder, in denen sie bekannte Märchen modernisieren sollten und diese Aufgabe mit Bravour lösten. „Manege frei!“, hieß es am Donnerstag: frühmorgens turnten, tanzten und sprangen zahlreiche Zirkusartisten durch unsere Reihen und mischten uns gründlich auf. Am Nachmittag durften wir am Rummelplatz nach Lust und Laune verschiedene Stationen besuchen, unter anderem eine grandiose Geisterbahn die wir alle mit einem leichten Kribbeln im Bauch verließen. Zu guter Letzt besuchten wir am Freitag den Gottesdienst (der von unserer lieben Schwester Ilse geführt wurde) und stillten beim anschließenden Frühschoppen unseren Hunger mit Leberkäse und Erdapfelpüree. Begleitet wurde das rauschende Fest natürlich von der Haager Musikkapelle, was für eine ausgelassene Stimmung sorgte. Später durften wir auch noch verschiedene andere Vereine aus Haag kennenlernen, wie zum Beispiel die Feuerwehr oder den Turnverein. Am Samstag war es nach einer Woche voller Abenteuer, Spaß und Action leider auch schon wieder Zeit, die Koffer zu packen, die Zelte zu pflücken und die Heimreise anzutreten. Selbstverständlich freuten wir uns schon wieder auf unser schönes Haag, doch ein kleines Tränchen konnten wir uns dennoch nicht verkneifen. Wir blicken schon jetzt voller Vorfreude auf nächstes Jahr!!!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jungschar Haag